Eislaufen im ePARK der Stadtwerke vor der Doppelschlossanlage - Für alle kostenfrei

Bereits zum zweiten Mal wurde die Eisbahn der Stadtwerke Glauchau inmitten der Stadt vor der eindrucksvollen Schlosskulisse installiert und erfreute sich großer Beliebtheit.

Die künstlich angelegte Eisfläche bietet nicht nur sicheres Gleiten, sondern auch Freizeitvergnügen für Groß und Klein. Durch das neue Konzept der kostenlosen Nutzung stieg die Anzahl der begeisterten Schlittschuhläufer um ein Vielfaches im Vergleich zum vergangenen Jahr. Vor allem Familien nutzten diese Bewegungsmöglichkeit für ihren Sonntagsausflug. Schulklassen und Vereine waren in den Ferien oder an den Nachmittagen zu Gast. Aber auch zum Feierabend versammelte sich die Sportgemeinde und drehte ihre Pirouetten im Glanz der Lichterketten.

In dieser Saison war das Betreiben der Kunsteisbahn ziemlich schwierig. An manchen Tagen stieg das Thermometer über 10 Grad Celsius - für die Jahreszeit viel zu warm. Darunter litt auch die Qualität der Eisfläche. Aufgrund dessen musste das Gelände während der Saison für einzelne Tage gesperrt werden. Die Techniker der Stadtwerke Glauchau hatten alle Hände voll zu tun. Wir danken Jürgen Tautenhahn und seinem fleißigen Team für das große Engagement!

GüSport – der Unterstützer vor Ort

Der neuorganisierte Schlittschuhverleih, unterstützt durch die Firma GüSport, erzielte eine Erhöhung der Teilnehmerzufriedenheit. Unter der Woche konnten sich die Kufenfans ihre Schlittschuhe problemlos in der Filiale Marktstraße und am Wochenende sowie an Feiertagen direkt an der Eisbahn ausleihen. „Vor Weihnachten wurde dadurch bei uns im Geschäft eine höhere Kundenfrequenz gemessen. Selbst der Schlittschuhverkauf wurde dadurch angekurbelt. Insgesamt sind wir mit der ePark-Kooperation sehr zufrieden", sagte der Glauchauer GüSport-Filialleiter Alexander Kunz. Die Nutzung der Eisbahn durch Klassen und Kindergruppen könnte in der nächsten Saison aus Sicht von GüSport noch steigen. Nach detaillierter Absprache könnten die Schlittschuhe pro Klasse vorbereitet und ohne Zeitverlust ausgegeben werden. Mit einigen Gruppen wurde das dieses Jahr schon erfolgreich praktiziert.

ePARK bleibt vor dem Schloss

Die Stadtwerke Glauchau haben vom Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt, Dr. Peter Dresler, grünes Licht bekommen, dass dieses einzigartige Wintersportangebot auch in der kommenden Saison 2014/2015 erneut vor der wundervollen Schlosskulisse stattfinden darf.

Dank an alle Unterstützer

Abschließend wurden 2.467 Unterschriften von Glauchauer Bürgern und Gästen für den Erhalt des derzeitigen Standortes, gesammelt Damit ist die Diskussion über einen Standortwechsel „Eis von gestern".

Organisationsteam plant

Schon heute macht sich das Organisationsteam ePARK Gedanken zur neuen Saison. Grundsätzlich wird sich kaum etwas verändern. Das gewünschte Eishockeyspielen wird, aufgrund der kleinen Fläche und der damit verbundenen Verletzungsgefahr für Unbeteiligte und Kinder, auch zukünftig nicht gestattet sein. Dennoch arbeiten die ePARK-Betreiber an verschiedenen Verbesserungen für 2014/15. Eventuell soll im nächsten Winter Eislaufen mit Musik möglich sein. Schön wäre auch, wenn der kommende Winter seinem Namen gerechter wird. Aber das kann niemand beeinflussen. Lassen Sie sich einfach überraschen.

Eine gute Zeit bis Dezember 2014

Stadtwerke Glauchau Dienstleistungsgesellschaft mbH -
ein Unternehmen der Überlandwerke Glauchau GmbH

in Zusammenarbeit mit
der Stadtbau und Wohnungsverwaltung GmbH Glauchau
sowie der Großen Kreisstadt Glauchau