Leicht sinkende Preise 2018

Für Kunden der Stadtwerke Glauchau gibt es gute Nachrichten: Der Strompreis sinkt leicht

Der Strommarkt ist ständig in Bewegung. Die Energiewende schreitet weiter voran und das wirkt sich auch auf die Strompreise aus. Während 2018 ein Teil der staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen sinkt, steigen dennoch die AbLaV-Umlage (gemäß § 18 Verordnung zu abschaltbaren Lasten) und die Offshore-Haftungsumlage deutlich an. In Summe ergibt sich nur eine leichte Entlastung der staatlichen Abgaben.
Die Kosten für die Netzentgelte, die die Netzbetreiber für das Durchleiten des Stroms durch ihre Leitungen erheben, sinken ebenfalls. Im Gegensatz zu den Vorjahren steigt jedoch der durchschnittliche Strombeschaffungspreis. Alles in allem ergibt sich ein leichtes Senkungspotential, das wir an unsere Kunden weitergeben.

Ebenfalls leicht sinkende Preise in der Gasversorgung

Der Erdgaspreis setzt sich aus den Beschaffungskosten, den Netzentgelten (Gebühr für das Nutzen des Gasnetzes zur Beförderung an den Endverbraucher) sowie Steuern und Abgaben (Gas- und Umsatzsteuer, Konzessionsabgabe, Bilanzierungsumlage) zusammen. Im nächsten Jahr sinken sowohl die Beschaffungskosten als auch das Netzentgelt leicht. Die Steuern und Abgaben bleiben auf dem Vorjahresniveau. Dies macht auch in der Gasversorgung eine leichte Senkung möglich. Wir bleiben Ihr regionaler, zuverlässiger und preisgünstiger Erdgaslieferant.

Stadtwerke Glauchau Dienstleistungsgesellschaft mbH -
ein Unternehmen der Überlandwerke Glauchau GmbH

in Zusammenarbeit mit
der Stadtbau und Wohnungsverwaltung GmbH Glauchau
sowie der Großen Kreisstadt Glauchau