Stadtwerke testen Solarleuchte

Die Stadtwerke Glauchau tragen große Verantwortung für die nachhaltige Versorgung von Stadt und Umland mit umweltbewussten Energieprodukten. Dazu zählt auch der Einsatz energieeffizienter Straßenbeleuchtung. Im Zuge der ständigen Weiterentwicklung von Leuchtmitteln für das Straßenlicht wurde bereits in den 1980er Jahren mit der Umstellung von Quecksilberdampflampen (HQL-Lampen) auf sparsamere Natriumdampf-Hochdrucklampen begonnen. Schon Anfang der 1990er Jahre waren fast alle Leuchten derart umgerüstet. Noch existierende HQL-Lampen im Stadtgebiet sind nicht Eigentum der Stadtwerke Glauchau.

Zukunft LED
Seit einigen Jahren sind LED-Leuchten stark im Trend bei der Straßenbeleuchtung, denn sie versprechen Energieeinsparungen von bis zu 50%. Die ersten vier LED-Leuchten haben wir im Jahr 2010 am Hans-Sachs-Weg/Theaterstraße installiert. Während einer unserer Baumaßnahmen wurde 2011 auch die Zimmerstraße/Mauerstraße auf LED-Leuchten umgestellt. Im Jahr darauf sind ein Teil der Hufelandstraße sowie in Zusammenarbeit mit der Stadt Glauchau die Südstraße im OT Rothenbach mit LED-Leuchten ausgestattet worden. Für 2013 schließlich stehen der letzte Teil der Hufe-landstraße sowie der Kreisverkehr Meeraner Straße und die Hoffnung/Quergasse in Verbindung mit den dortigen Baumaßnahmen der Stadt auf dem Plan.

Test Solarleuchte
Einen langersehnten Lichtpunkt haben wir in diesem Jahr mit Unterstützung eines Grundstücksbesitzers am Martinsweg im Ortsteil Jerisau gestellt. Der Anwohner gab dankenswerterweise seine Zustimmung für das Aufstellen einer Leuchte auf seinem Grundstück, sodass sich nun der Wunsch der Anlieger nach einer ausreichenden Beleuchtung erfüllt. Da der Bereich mit Erdkabel und Freileitung schwer und kostenaufwendig zu erreichen war, entschieden sich die Stadtwerke für eine alternative Energievariante und stellten eine Solarleuchte zur Verfügung. Das ist für uns zugleich ein Test, um auch zukünftig schwer erreichbare Stellen mit dieser Technik zu beleuchten.

Der Lichtpunkt verfügt über ein Solarmodul, bestehend aus Solareinheit mit zwei Akkus sowie der gesamten Steuerung und einer LED-Leuchte, welche mit ihrer neutral weißen Lichtfarbe und einem Verbrauch von ca. 34 Watt den Straßenbereich beleuchtet.
Darüber hinaus arbeiten die Stadtwerke an Projekten wie Fotovoltaik/Batteriesystem für die Gewinnung von Energie für die Straßenbeleuchtung. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Stadtwerke Glauchau Dienstleistungsgesellschaft mbH -
ein Unternehmen der Überlandwerke Glauchau GmbH

in Zusammenarbeit mit
der Stadtbau und Wohnungsverwaltung GmbH Glauchau
sowie der Großen Kreisstadt Glauchau