Strompreise

Konstante Strompreise für Festpreiskunden bis 31.03.2013

Die Stadtwerke Glauchau Dienstleistungsgesellschaft mbH bietet ihren Kunden ein stabiles und günstiges Festpreisprodukt in der Stromversorgung mit unveränderten Preisen seit dem 01.04.2011. Das Laufzeitende des aktuellen Vertrages ist der 31.03.2013.

Bis dahin garantieren wir unseren Festpreiskunden einen konstanten Strompreis. Dank einer Auswahl an verschiedenen Nachlassmöglichkeiten auf den Strombezug können Sie sogar noch zusätzlich profitieren. Und die positiven Rückmeldungen unserer Kunden auf dieses Angebot bestärken uns darin, auch ab dem 01.04.2013 wieder ein Festpreis-Stromprodukt anzubieten.
Vergleichen lohnt sich also! Lernen Sie die attraktiven Preise und günstigen Konditionen der Stromversorgung im Rahmen einer persönlichen Beratung mit unseren freundlichen und kompetenten Mitarbeitern kennen.

Weitere Informationen zu den Strompreisen sowie Nachlassmöglichkeiten der Stadtwerke Glauchau erhalten Sie kostenlos unter 0800 05007-30, per E-Mail an kundenservice@stadtwerke-glauchau.de oder persönlich in der Sachsenallee 65.

Der Strompreis: Welche Preisbestandteile verbergen sich dahinter?

Unser Anliegen ist es, neben ansprechenden Serviceleistungen unseren Kunden natürlich auch einen fairen und kostengünstigen Preis anzubieten. Das nicht nur im Bereich Strom sondern natürlich auch in den Bereichen Erdgas- und Wärmeversorgung.
Wie mit allen Dingen, ist es auch bei der Preisgestaltung nicht so einfach, wie es in der Presse oft dargestellt wird. Der Satz: „Die Versorger erhöhen schon wieder die Preise." sagt noch lange nichts aus, welcher Grund dahintersteht.
Dies möchten wir Ihnen anhand der Entwicklung der staatlich bestimmten Strompreisbestandteile verdeutlichen.

Der Strompreis für unsere Kunden setzt sich aus nachfolgend benannten Bestandteilen zusammen:

  • dem Einkaufspreis für Strom
  • den Netzentgelten (die Kosten für die Durchleitung von Strom vom Produktionsstandort bis zum Endkunden)
  • staatlichen Steuern und Abgaben
  • den Vertriebskosten.

Die Höhe einzelner Preisbestandteile können wir teilweise beeinflussen, ein immer größerer Anteil ist allerdings von uns nicht beeinflussbar.
Von den Stadtwerken beeinflussbare Kosten sind der Einkaufspreis sowie die Vertriebskosten. Diese konnten wir für das Jahr 2013 im Vergleich zu 2012 senken.

Die Netzentgelte werden in einem von der Bundesnetzagentur vorgegebenen komplizierten Verfahren berechnet. Sie sind nicht nur von den Kosten in unserem eigenen Netz abhängig, sondern werden wesentlich von der Kostenentwicklung in den uns vorgelagerten Netzen bestimmt. Weiterhin müssen aufgrund der jährlich voneinander abweichenden Durchleitungsmenge komplizierte Mengenverrechnungen vorgenommen werden.

Ein heißer Diskussionspunkt in der Öffentlichkeit ist die Entwicklung der staatlichen Steuern und Abgaben. Die bundeseinheitlich festgelegten und von den Stromkunden zu zahlenden Abgaben steigen von 2012 zu 2013 wie folgt:

Umlage für Erneuerbare Energien (EEG):
von 3,592 Ct/kWh auf 5,277 Ct/kWh

Umlage für Kraft-Wärme-Kopplung (KWK):
von 0,002 Ct/kWh auf 0,126 Ct/kWh

Umlage nach § 19 Abs. 2 StromNEV (damit werden die Netzentgeltkosten von befreiten Großunternehmen auf alle Verbraucher verteilt):
von 0,151 Ct/kWh auf 0,329 Ct/kWh.

Dazu Ab 01.01.2013 kommt relativ wahrscheinlich noch eine neue Umlage hinzu. Diese nennt sich Offshore-Umlage und wird für den Bau der Verbindungsleitungen zum Transport des durch Seewindräder produzierten Stroms zum Festland erhoben. Diese wird 2013 voraussichtlich 0,25 Ct/kWh betragen.
Da die Umsatzsteuer zu allen Preisbestandteilen hinzugerechnet wird, führt die Erhöhung der staatlichen Abgaben auch zu einem Umsatzsteuermehrbetrag.
Bei einem Verbrauch von 2.633 kWh/Jahr (das ist der Musterabnahmefall für einen typischen sächsischen Haushalt) steigt der Betrag für die staatlichen Steuern und Abgaben von 297 € aus 2012 (Gesamtbetrag bei Belieferung im Rahmen der Grundversorgung 2012: 726,61 €) auf einen Betrag in Höhe von 364 € im Jahr 2013 (Gesamtbetrag bei Belieferung in der Grundversorgung 2013: 843,42 €).

Stadtwerke Glauchau Dienstleistungsgesellschaft mbH -
ein Unternehmen der Überlandwerke Glauchau GmbH

in Zusammenarbeit mit
der Stadtbau und Wohnungsverwaltung GmbH Glauchau
sowie der Großen Kreisstadt Glauchau